⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

hescht hüt nüd de Berenack?

(bist du heute nicht gut gelaunt?)

 

Grüessgott, bi ös em schöne Appezölleland!

So manchen Nicht-Appenzellern möge unser Dialekt etwas Mühe und vielleicht sogar schlechte Laune bereiten. Doch was wären wir ohne unsere einzigartige Aussprache? in Appenzell Innerrhoden wird noch so geredet, wie es unsere Urgrossväter getan haben – obwohl auch hier ein gewisser sprachlicher Rückgang passiert ist. Denn die Sprache verändert sich im Laufe der Zeit, was zu deren Entwicklung dazugehört. Und doch sind wir stolz, in einem der wenigen Kantone zu leben, wo Tradition noch einen hohen Stellenwert hat.

Auf dieser Seite erfährst du Interessantes rund um den Innerrhoder Dialekt. Wir haben tief im Dialekt-Buch gegraben und die für uns witzigsten, urchigsten und vor allem am schwersten verständlichen Redewendungen herausgepickt. Joe Manser erzählt im Interview, wie der Dialekt entstanden ist, wie er sich im Laufe der Zeit verändert hat und wie das Wörterbuch entstanden ist. Erfahre nicht nur den geschichtlichen Hintergrund, sondern teste auch dein Wissen im Quiz und zeig uns, dass «me en alte Schofföö nomme mos leene guuge!» 

Bhüeti Gott, ond chom zonis!